Home arrow Die Foto-Gräfin

Die Foto-Gräfin

Mein Name ist Tanja Wischermann-Becker,

im Jahr 1995 habe ich mein Abitur am Josef-Albers Gymnasium gemacht und beschloss danach eine Lehre als Fotografin zu beginnen.
Für mich stand immer schon fest, dass ich mit Menschen arbeiten und etwas produzieren möchte, was sie glücklich macht.
Die Portraitfotografie ist somit für mich die perfekte Lösung.

 

Meine Ausbildung zur Fotografen-Gesellin absolvierte ich im Fotostudio Ullrich in Gladbeck.
Schon während meiner Lehrzeit wurde der Traum in mir geweckt, später einmal ein eigenes Fotostudio zu haben.

Bereits nach  2 ½-jähriger Lehrzeit erhielt ich 1998 meinen Gesellenbrief.

Als Gesellin suchte ich eine neue Herausforderung in Bochum. Dort befasste ich mich intensiv mit der digitalen Bildbearbeitung und Ausbelichtungen.

Sehr schnell wurde mir dort die Leitung des Portraitstudios übertragen.
Die neu gewonnene Verantwortung bestärkte mich in meinem Vorhaben die Meisterschule in Dortmund zu besuchen.

Es dauerte nicht lange, und schon im Jahr 2003 hielt ich den Fotografenmeistertitel in meinen Händen.

Der Meistertitel brachte mich meinem Traum wieder einen Schritt näher: „Das eigene Atelier, glückliche Menschen und meine eigene Art zu fotografieren.“

Ich wollte keinen Zeitdruck und Fließbandverfahren mehr, sondern der Mensch an sich sollte immer im Vordergrund stehen. Mehr Zeit für den Einzelnen nehmen, um auf ihn eingehen zu können und mehr über ihn zu erfahren. Nur so kann ich wirklich gute Fotos eines Menschen machen. Ohne etwas über den Menschen zu erfahren, ist es meiner Ansicht nach nicht möglich, ein Foto, das Ihn wiederspiegelt, zu erstellen.

Den großen Schritt in die Selbstständigkeit wagte ich dann endlich im Jahr 2006. Nach intensiver Suche fand ich ein passendes Studio mit angeschlossenem kleinen Verkaufsraum und großen Fenstern zur Präsentation meiner Arbeiten in meiner Heimatstadt Bottrop.

Aus meiner Erfahrung der letzten Jahre habe ich festgestellt, dass die Umgebung und ein bekanntes Umfeld zum Fotografieren sehr wichtig ist. Erst wenn man sich wirklich wohl fühlt wird das Ergebnis gut und der Kunde geht zufrieden aus dem Studio.

Wichtig war mir neben einem tollen Ambiente und einer zentralen Lage meines  Studios auch ein gewisser Service am Kunden. Gerne fahre ich auch zu Ihnen nach Hause in ihre gewohnte Umgebung oder an einen Ort ihrer Wahl.

Mit meiner mobilen Ausrüstung verwandle ich jeden Ort in ein Profi-Studio, dabei ist eine entspannte Atmosphäre der Garant für authentische Fotos.

Der Name meines Studios gestaltete sich als schwierigste Aufgabe.

Was passt am besten, welcher Name spricht den Kunden an, hat Witz, Charme und ist zudem noch leicht zu merken? Es sollte auf jeden Fall ein Name sein, der die traditionelle Fotografie – das Handwerk – mit dem Modernen – der digitalen Fotografie und Bildbearbeitung – verbindet.

Nach vielen Vorschlägen, Überlegungen und unzähligen Entwürfen war dann endlich „Die Foto-Gräfin“ geboren.
Jetzt stand der Studioeröffnung nichts mehr im Wege.

Am 3.März 2007 feierte ich schließlich die Eröffnung meines Studios.


Ich würde mich sehr freuen, Sie einmal bei mir begrüßen zudürfen.

Alles Liebe,

Ihre Tanja Wischermann-Becker